Grenzschalter für Additive in Biomasse

The Challenge

Ein Anlagenbauer in der Schüttgutindustrie baute ein pneumatisches Fördersystem, um in einem kleinen Kraftwerk einen Zusatzstoff, der Ablagerungen im Prozess verringert, für Biomassebrennstoff zu fördern. Der Kunde brauchte einen Vollmelder, um anzuzeigen, wann der Dosiertrichter das richtige Niveau erreicht hat, damit der Zusatzstoff in den Kessel entleert werden kann. Die Herausforderungen bestanden darin, dass die Partikelgröße von 5µm bis 100µm variiert und bei begrenztem Raum im Dosiertrichter der Materialfluss über den Grenzschalter geleitet werden würde. Dabei darf die Sonde nicht schalten. Erst wenn der Füllstand die Sonde erreicht, soll das Signal zur Entleerung an die Steuerung weitergegeben werden.

Our Solution

In dieser Anwendung verwendet der Kunde den Capanivo CN4030 mit einer Verschiebemuffe am Prozessanschluss. So kann er den Schaltpunkt in der Höhe variieren und exakt einstellen. Durch die flexible Einstellung der Empfindlichkeit arbeitete der Capanivo auch im Produktfluss fehlerfrei. Die Kombination aus einem Edelstahl-Sondenausleger und einem GFK-Gehäuse unterstützen die Funktion und Haltbarkeit der Sonde ebenfalls in dieser Anwendung, weil das Material leicht etwas sauer war.