NivoRadar zwischen einer Doppelbefüllung - sehr staubig

Die Herausforderung

Der größte Hersteller von Tierfutter in Chile benötigte für 15m hohe Lagertanks, für verschiedene pulverförmige Grundstoffe zur Herstellung von Tierfutter, eine kontinuierliche Füllstandsmessung. Sie sollte berührungslos arbeiten und dem dynamischen Befüllprozess über 2 Befüllleitungen gerecht werden. D.h. die Anwendung ist sehr staubig. Außerdem gibt es in den Tanks Metallverstrebungen, die den Einbau und die Funktion einen Füllstandsensors zusätzlich erschweren.

Unsere Lösung

Der kontinuierlich messende Radarsensor NivoRadar NR 3100 war in dieser Anwendung die beste Lösung. Dieser Sensor arbeitet mit einer Frequenz von 78 GHz und hat eine Strahlkeule von nur 4°. D.h. bei einem Abstand von 15m ist der Durchmesser des Strahls gerade mal ca. 1m. Der Sensor konnte optimal platziert und mit dem flexiblen Verstellflansch auf den Tankaustrag ausgerichtet werden. Somit waren auch die Metallverstrebungen nicht im Messbereich der Strahlkeule. Die hohe Frequenz des Sensors bringt zudem eine optimale Echogüte in dieser sehr staubigen Anwendung. Die standardmäßig vorhandene Luftspüleinrichtung für die Linsenantenne musste nicht aktiviert werden.

solution_slides